Wisst Ihr was, Ihr seid hier bei meinem ersten Journal Eintrag gelandet. Und lieber spät als nie berichte ich Euch über die erste Hochzeit in 2017 die ich als Hochzeitsfotograf auf Schloss Heinsheim begleitet habe. Das schöne an dieser schönen Location ist, dass ein schönes Hotel im Schloss die Möglichkeit der Unterbringung von Brautpaar und Gästen bietet. Ich kannte das Schloss schon von einem kleinen After Wedding Fotoshoot im Herbst 2016, von daher wusste ich schon was mich dort erwartet. Womit ich aber nicht gerechnet habe, war wie lieb und schön Helena und Marc miteinander umgegangen sind. Häufig ist es so, dass beide so aufgeregt sind, dass der Bräutigam schon einmal vergisst seiner Liebsten die Türe aufzuhalten. Nicht so Marc, er war immer bei Helena und für sie da, ja die Beiden lieben sich wirklich. Und so fing ich sofort an mich sowas von wohl zu fühlen, einen so schönen Tag mit so lieben Menschen zu verbringen. Noch etwas besonderes war das Fest nicht nur des Anlasses wegen, sondern es war auch irgendwie wie ein kleines Abschiedsfest, denn Helena und Marc haben sich entschlossen im Juli die Zelte abzubrechen und in die USA zu ziehen. So war es etwas ganz besonderes dieses schöne Fest mit allen Liebsten gleichzeitig auch etwas wehmütig und noch viel emotionaler als ich es bisher kannte.

Getting Ready

In der Hochzeitsweet (kleines Wortspiel ;-)) wartete Helena darauf von Marc abgeholt zu werden. Ich spürte die Aufregung und dennoch eine innere Ruhe bei Beiden. Für mich ist es ganz toll auf beiden Seiten der Türe sein zu dürfen… und ja, es war sehr aufregend für Beide sich so hübsch gemacht in die Arme zu fallen… habe ich natürlich alles festgehalten…

Rainer, der Chauffeur, wartete bisher am frisch gewienerten Jaguar MK IV auf die Beiden und holte Sie dann in der Hotellobby ab. Ich nahm auf dem Beifahrersitz Platz und begleitete die Beiden jede Sekunde. Echt toll, wenn ich mal nicht selbst fahren muss und immer da bin wo jeder Gast auch gerne wäre…

Trauung

Zur Trauung fuhren wir dann gemeinsam ins Wasserschloss nach Bad Rappenau in dem sich der Trausaal sich direkt unter dem Dach befindet. Mit schönem Klang auf dem Flügel vor und nach dem “JA” Wort begleitet, mit ein bisschen Tränchen, Händchen haltend und sichtlich ergriffen machten wir anschließend Gruppenbilder und machten uns auf den Rückweg zum Schloss Heinsheim.

Paarbilder

Nach unserer Ankunft machten wir zuerst einmal die Paarbilder rund um’s Schloss, mit dem tollen Auto natürlich ein Traum, brauch ich nichts weiter zu sagen, oder… Ich brauche meist (ohne Locationwechsel) nicht länger als 30 Minuten für die Paarbilder, denn Übung macht den Meister und dadurch, dass ich die Paarbilder auch sehr natürlich und ohne großes herumgepose mache, fühlen sich alle sehr wohl dabei fotografiert zu werden. Wir hatten jedenfalls sehr viel Spaß und das sieht man glaube ich auch auf den Bildern.

Sektempfang und Abend

Nun ein paar Worte zu einem ganz besonderen Bild, dem Luftballon-Bild! Nachdem also die Luftballons herausgeholt wurden und ein wenig improvisiert wurde, denn leider waren die Ballons zu lange vorher aufgeblasen worden und hatten nun nicht mehr genug Auftrieb, um die vorher von den Gästen ausgefüllten Karten zu tragen. Naja jedenfalls kam genau in diesem Moment des Steigen Lassens die Sonne über die Wolken. Ich kniete mich mit meinem Ultraweitwinkel direkt hinter Helena und Marc und die Kamera hielt ich im Dauerfeuer direkt am Boden Richtung Sonne. Dann der perfekte Moment, Marc und Helena ließen den Ballon los und, ja , das erinnert mich ein wenig an die Sixtinische Kapelle, episch, oder…!

Location:

Hotel und Restaurant Schloss Heinsheim
Gundelsheimer Straße 36
D-74906 Bad Rappenau (Heinsheim)

Schloss Heinsheim

Es ist Nacht,
und mein Herz kommt zu dir,
hält’s nicht aus,
hält’s nicht aus mehr bei mir.

Legt sich dir auf die Brust,
wie ein Stein,
sinkt hinein,
zu dem deinen hinein.

Dort erst,
dort erst kommt es zur Ruh,
liegt auf dem Grund
seines ewigen Du.

Christian Morgenstern

Jetzt Euren Termin anfragen!
Oder ruft mich einfach an!